Lesss.Co ist Software als Service. Eine Webseite wird für Sie erstellt, die sich wie der Körper Ihres Unternehmens und Ihrer Marke verhält.

Unsere Körper verhalten sich immer in unserem besten Interesse.
 
Es dauert Wochen nicht Monate und ihr Unternehmen ist online. Ihr Geschäft läuft noch ehe Sie sich ganz schlüssig geworden sind mit Ihren Entscheidungen. Der Prozess ist iterativ und restriktiv. Die Struktur erhöht die Aufmerksamkeit auf weniger (Dinge). Das vermindert die Chancen mit Ihrem Unternehmen ignoriert zu werden.
 

Agency stop prior to lesss.co

AGENTURSTOPS VOR DER GRÜNDUNG VON LESSS.CO

Ihre Kunden sind wirklich gut darin geworden ihre Aufmerksamkeitsspanne zu verringern.

Aber ein 66 Prozent Anstieg der Ablenkbarkeit ist den dominanten Marken die wir heute kennen, beim Aufbau ihrer Unternehmen nicht in die Quere gekommen. Was sie an Wirksamkeit gemein haben ist Disruption. Das aber ist nichts für meine Freunde und Kunden, Sie wünschen sich eine weniger störende, universelle Magie, die für ihre jeweils individuelle Geschäftsidee Wirkung zeigen möge. Es dauerte eine ganze Weile, um es zu erkennen. Bringen Sie mehr Aufmerksamkeit auf weniger (Dinge).

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Eine Datenbank für ein Antiquariat

Für Petra Hammerstein’s Brot u. Butter Geschäft in der Münchner Türkenstrasse 37 gibt es keinen business case für eine Webseite. Frau Hammerstein hatte ihre Wetten vor mehr als einem Jahrzehnt, rechtzeitig auf digital gesetzt und so hat der 30 Jahre alte Familienbetrieb auch heute noch gut lachen. Warum es dennoch eine Webseite geben wird?

Das als Blogging Software bekannte WordPress CMS bedient sich einer Standard SQL Datenbank und die ständig stattfindende Ak­qui­se lässt sich über eine, von jedwegem Eingabegerät unabhängige Software, viel flexibler und effektiver handhaben.

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Hilfe mit der Gestaltung von München's kleinstem Kaffee

HaMa ein winziges Café in der Münchner Augusten Straße 101, war von Anbeginn an in den schwarzen Zahlen, insofern als das die Einnahmen die Ausgaben deckten. Wir richteten einen Tumblr ein der auf seiner landingpage den täglich aktuellen Speiseplan zeigte. Gezielt angeschriebene umliegende Unter-nehmen und Abonnenten bekamen den frei Haus mit der E-Post geliefert. Foto: ©Gogo Eisert

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Erscheinungsbild der Münchener Egger Lokale

Noch in den Achtzigern, habe ich Bernd einen Vorschlag für die Gestaltung seines ersten Lokals, dem „Scheidegger” gemacht. Eine Logotype und ein Logo. Ein Schreibfehler meinerseits, führte zu dem Doppel-G im Namen, das Lokal aber ging durch die Decke und bald entstanden Egger Lokale in den verschiedenen Ortsteilen.

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Haindling1 markiert den Beginn einer bayerischen Musikbewegung

Mit Jürgen Buchner’s erster LP, nahm die Bavarica Bewegung ihren musikalischen Anfang und bot den Bandmitgiedern bis heute ein solides Einkommen.  Die ihm nachgesagte, bisweilen bissige Kritik am Mir-san-mir‘-Bayerntum gewann mit Haindling Momentum. Als sich Buchner’s Langspielplatte unter dem Namen seines Heimatortes Haindling in den Rundfunksendern etablieren konnte und darüber hinaus den Deutschen Schallplattenpreis gewann, gründete Hans-Jürgen Buchner 1983 die Band. Die Mitglieder fand er über eine Zeitungsanzeige (Wikipedia).

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Eine Launch-Kultur für Christine Kaufmann's Kissen

Schauspielerin Christine Kaufmann lud mich ein zu einer Präsentation ihrer entzückenden Nackenstütze. Sie führte durch 3 Zimmer und die Führung war denkbar reizend. Ich war begeistert. Mir wurde überantwortet mit der Gestaltung ihrer Geschäftsidee zu helfen.

Christine hatte bereits Monate mit der Entwicklung ihrer Kissen-Idee zugebracht und gemeinsam mit dem Illustrator Claus Zey und dem Kapstädter Entwickler Rob Hope, war Ihre Idee schon bald sichtbar, handhabbar und zugänglich gemacht. Angehende Markenbildung in diesem Pre-Launch.

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Regine.Online

Regine.online ist die Webadresse von München TV’s New Business Managerin Regine Guckelsberger. Sie ist viel unterwegs und weiss viel zu berichten. Regine weiss um den Geschmack und die Befindlichkeiten der Mitte der Gesellschaft, das macht die Sache interessant.

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.

Visitenkarte für Buchautorin

Für eine in 2 Wochen stattfindende Buchvorstellung, wünschte sich Autorin Julia Benkert eine Visitenkarte. Ihr Briefing war präzise und ich hielt mich daran. Der Charakter des Buches, als auch der Webseite soll reflektieren und durch sorgfältige Übergabe, einen bleibenden, majestätischen ersten Eindruck bei der Kontaktaufnahme hinterlassen. Ein haptisches Ereignis.

 

Fordern Sie ein Angebot an

Bitte tragen Sie hier ein, womit ich Ihnen helfen kann:

Link zur Ihrer jetzigen Webseite:

Eine Webseite die Ihrer Vorstellung besonders nahe kommt:

Ich akzeptiere das Dementi.